Ich plane keine Vespa Reise

Ich stelle eine 1 Personen NGO auf die Beine

Sponsorenbrochure

To Do’s – ohne Ende

  • Sponsorenbroschüren layouten, gestalten, mit Inhalt füttern, schlussendlich in Druck geben. Broschüren an Wunschsponsoren verteilen.

  • Gespräche führen.

  • Idee der Reise erläutern.

  • Telefonate, Video-Calls, E-Mails, Konversationen über alle Social-Media-Kanäle mit den Blechroller- und Vespa-Clubs (in unterschiedlichen Sprachen).

  • Ca. 1.200 Club-Adressen aus 40 Ländern zusammentragen und medial verknüpfen.

  • 40 Krebsorganisationen kontaktieren, in Zusammenarbeit mit örtlichen Freunden vor Ort, die mich hier unterstützt haben.

  • Website erstellen und in 5 Sprachen übersetzen.

 
  • Visitenkarten mit QR-Codes für Spendenseite layouten.

  • Presseartikel vorbereiten und an Presseagenturen sowie an Scooter Magazine verteilen.

  • Logos für verschiedene Verwendungen entwickeln.

  • Merchandise Artikel anfertigen lassen.

Der Tag ist gefüllt von morgens 9:00 Uhr bis teilweise nachts 23:00 Uhr oder noch später, wenn ich dann schlussendlich über meinem Handy einschlafe. Aber, der Krebs schläft auch nicht und kennt zudem auch keinen Lockdown. Denn ich plane hier keine Spaßfahrt, sondern ich habe eine Mission:

Möglichst viel Geld für die Krebszentren in Europa zu sammeln!

Herzblut für dieses Projekt lässt mich produktiv und kreativ sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.